Kategorie-Archiv: index

Rama dama am Lehrbienenstand

Bei herbstlichem  Sonnenschein fand das alljährliche „Rama dama“ beim Bienenzuchtverein Passau  e. V. statt. Es engagierten  sich knapp 20 fleißige Helfer für die Reinigung des Vereinsheims, Schleuderhauses und der Schaukästen. Der Rasen wurde gemäht, die Hecke gestutzt und Wildwuchs geschnitten. Nachdem auch das  Gesundheitsmobil abgeschrubbt war, gab es für das eingespielte Helferteam Brotzeit, Kuchen und Getränke. Als letzte Veranstaltung in diesem Jahr steht nun noch der Imker Dankgottesdienst in St. Peter am Sonntag, 28. Oktober aus. An dessen Anschluss werden die Vereinsmitglieder in ein griechisches Restaurant zum Essen eingeladen.

 

Grundschule Innstadt zu Gast am Lehrbienenstand


Das konnte die 2. Klasse am Mittwoch, dem 16. Mai, hautnah am Lehrbienenstand des Bienenzuchtvereins Passau in Passau-Neustift erleben. Witzig und besonders anschaulich erzählten der Imker Christian und sein Kollege Fritz den Schülerinnen und Schülern über das Leben und Schaffen eines Bienenvolkes. Die Kinder durften sogar aus den Waben Honig naschen, eine Drohne über die Hand krabbeln lassen und echte Imkerhüte mit Schutzschleier anprobieren. Die Imker spendierten den neugierigen “Jungimkern” noch feine Honigsemmeln, die nach so viel Information besonders süß schmeckten.

Lebenswerte Umwelt für die Wildbienen schaffen und unsere Heimat blüht auf!

Die Demo gegen Tierfabriken, Glyphosat & Flächenfraß zeigte am 27. Jan. 2018, dass eine enorme Masse an Menschen in und um Passau aktiv sich für einen anderen Umgang mit Umwelt und Tieren einsetzt.
Die Deutsche Umwelthilfe engagiert sich derzeit aktiv für einen Lebensraum für unsere Wildbienen und gibt dabei Anworten auf Aussagen wie, …
Die Deutsche Umwelthilfe wirbt für Ihre E-Mail Aktion zur Rettung der Bienen: “Fordern Sie jetzt mit uns von der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Unternehmen Sie etwas gegen das massive Bienensterben! Wir brauchen eine andere Art von Landwirtschaft mit weniger Düngemitteln und Pestiziden.”
Entscheiden Sie selbst wie wichtig Ihnen neben unseren Bienen die Wildbienen sind.

Bienenwiege selbst gemacht!

Wer Lust verspührt sich als Schreiner zu versuchen, hier ein Link-Tipp eines mal ganz anderen Produktvideos.

>>Im neuesten Videoprojekt der Hammer-Selbermacher bauen wir mit den preiswerten Hammer Maschinen eine Bienenwiege für unser emsiges Bienenvolk!<<

Perfekte Holzbearbeitung kann so einfach sein!

Gleich ansehen:
 » Zum Video
» 
Zur Bauanleitung

Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ehrt Imker für vorbildliche Nachwuchsarbeit

Gratulation: Minister Helmut Brunner mit Karin Hölzlwimmer (r.) und Helgard Gillitzer vom Maristengymnasium. − Foto: Baumgart/StMELF

Brunner ehrt Imker für vorbildliche Nachwuchsarbeit

(25. Januar 2017) München – Für vorbildliches Engagement in der Nachwuchsarbeit hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am Mittwoch mehrere bayerische Imkerinnen und Imker ausgezeichnet: Die drei jeweils mit 1.000 Euro dotierten Preise überreichte er Maria und Anton Herzing aus Pegnitz (Lkr. Bayreuth), Ilona Munique und Reinhold Burger aus Bamberg sowie Walter Dürl aus Türkenfeld (Lkr. Fürstenfeldbruck). Darüber hinaus würdigte er sechs Ehrenpreisträger mit einer Urkunde: Josef Fleischmann aus Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach), Dr. Elke Frenzel aus Neufahrn (Lkr. Freising), Thomas Reichel aus Lauf-Heuchling (Lkr. Nürnberger Land), Michael Stelzeneder aus Dietersburg (Lkr. Rottal-Inn), Heinrich Witzgall aus Stadtsteinach (Lkr. Kulmbach) sowie Karin Hölzlwimmer, Klaus Brunhuber und Helgard Gillitzer vom Maristengymnasium Fürstenzell (Lkr. Passau). „Sie alle haben mit Ihrem herausragenden Einsatz dazu beigetragen, junge Menschen für die Imkerei zu begeistern und ihnen das notwendige Rüstzeug für diese wichtige ökologische Aufgabe zu vermitteln“, sagte Brunner. Die Imkerei sei „angewandter Naturschutz“, trage sie doch maßgeblich zur Artenvielfalt und Biodiversität in Bayern bei und sichere zudem die Erträge des Obst- und Gartenbaus.

Der Wettbewerb „Imkernachwuchs betreuen und motivieren“ ist ein Baustein in Brunners erfolgreichem Bestreben, den Bienenzüchtern zu mehr und jüngeren Mitgliedern zu verhelfen. Die 2008 begonnene Nachwuchsförderung hat nicht nur den jahrelangen Rückgang gestoppt, die Zahl der organisierten Mitglieder ist seitdem sogar um rund 20 Prozent gestiegen. Die heute rund 34.000 bayerischen Imker mit ihren 250.000 Bienenvölkern machen rund ein Drittel aller deutschen Bienenzüchter aus.

Quellen: http://www.stmelf.bayern.de/,  http://www.pnp.de/lokales/, 21.05.2017