Archiv der Kategorie: Untersuchungen

Bienenkrankheiten erkennen und bestimmen.
Reinheit des Honigs oder des Wachses bestimmen.

Bienenvergiftungen

Kostenlose Untersuchung bei Verdacht auf Bienenvergiftungen:

Link: https://www.julius-kuehn.de/bienenschutz/

Nach § 57 (2) 11 Pflanzenschutzgesetz hat das Julius Kühn-Institut (JKI) die Aufgabe, Bienen auf Schäden durch Pflanzenschutzmittel zu untersuchen. Bei begründetem Verdacht können geeignete Bienen- und Pflanzenproben zur Untersuchung an die Untersuchungsstelle für Bienenvergiftungen des Instituts für Bienenschutz im JKI gesendet werden. Die Untersuchungen sind für betroffene Imker kostenlos.

Kontaktdaten:
Julius Kühne Institut
Untersuchgsstelle für Bienenvergiftungen
Messeweg 11/12
38104 Braunschweig
Tel: 0531 299-4201
Fax: 0531 299-3028
bs@julius-kuehn.de

 

 

Wachsuntersuchung

Auf eBay und von einzelnen «Fachhändlern» in Deutschland und Frankreich werden Mittelwände verkauft, die mit Paraffin verfälscht sind. Diese Mittelwände verunreinigen den Wachskreislauf über Jahre hinaus. Nähere Infos hier.  QUELLE.

wachsqualitaet

Projekt Bienengesundheit – Wachsuntersuchung

Der Bienengesundheitsdienst Bayern ermöglicht ab sofort rückstandsanalytische Untersuchungen. In einem ersten Schritt möchten wir ein möglichst flächiges Bild der aktuellen Wachsqualität in Bayern erhalten. Hierzu steht ein Kontingent an kostenfreien Wachsrückstandsanalysen zur Verfügung. Die Untersuchung umfasst die Kontaminationen durch Pestizide und Varroazide.  QUELLE: https://www.lwg.bayern.de/bienen/111368/index.php

  • Voraussetzungen:

    – Imkerei aus Bayern
    – Wachsprobe aus dem eigenen Betrieb
    – kein eigener Wachskreislauf erforderlich!

  • Probe:

    mindestens 100g zusammengeschmolzenes Bienenwachs in einem Plastikbeutel (Bitte keine Wabenteile zur Analyse versenden!)Weitere Hinweise zur Probenziehung finden Sie unter:  Merkblatt Rückstandsanalytik

  • Untersuchungsantrag

    Für die Untersuchung wird ein ausgefüllter Antrag benötigt. Als Rechnungsempfänger kreuzen Sie bitte Projekt Bienengesundheit an. Untersuchungsantrag

  • Versand

    Interessierte Imker senden bitte die Probe mit dem Untersuchungsantrag hierzu direkt an den TGD.
    Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
    Senator-Gerauer-Str. 23
    85586 Poing

Sind meine Bienen krank? – Bienengesundheitsdienst

Seit Januar 2015 gibt es in Poing bei München einen eigenen Bienengesundheitsdienst (BGD) der in fachlicher Kooperation mit dem Fachzentrum für Bienen in Veitshöchheim arbeitet. Finanziell unterstützt vom Landwirtschaftsministerium können Imker Proben an den Dienst schicken, wenn sie glauben, ihre Bienen sind krank.

Hauptaufgabe des BGD ist die Erkennung und Analyse von Belastungen, denen Honigbienen ausgesetzt sind und die insgesamt zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes der Bienenvölker führen können. Hierzu stehen bakteriologische, virologische, parasitologische und spurenanalytische Untersuchungen zur Verfügung.

Lesen Sie mehr im Beitrag des BR hier.